Tier-Typen in der Akupunktur

Mai 10, 2016

(Kerstin Kilthau, info@hundundkatz-ellhofen.de)

 

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) werden Menschen und Tiere in Typen gleich den 5 Elementen Holz-Feuer-Erde-Metall-Wasser unterteilt.

Leber-Typ (Holz): Sein Charakter ist sehr dominant, er ist schnell ärgerlich und unzufrieden, ist leistungsfähig und vergisst nicht was er einmal gelernt hat. Er muss immer im Mittelpunkt stehen. Immer auf Hochtouren (150% sind ihm zu wenig) bedeutet aber Muskelverspannungen, Erkrankungen an Sehnen und Bändern. Auch die Augen sind bei einem Leber-Typ der schwache Punkt.

Herz-Typ (Feuer): Ganz typisch ist die Plötzlichkeit. Diese Tiere können sich in Hysterie steigern und sind nur schwer wieder zu beruhigen. Im Herzen liegt nach TCM die geistigen Fähigkeiten. Es ist so viel Druck auf dem Kessel, dass der Deckel wegfliegt. Epileptischen Anfälle, hohes Fieber und häufiges Nachschwitzen ist ein weiteres Indiz.

Milz-Typ (Erde): Versuch´s mal mit Gemütlichkeit, das ist der Slogan. Diese Tiere kann nichts aus der Ruhe bringen. Sie sind häufig faul, phlegmatisch, stur und schnell überfordert. Als Krankheitssymptome zählt eine weiche Muskulatur, Veränderungen am Maul, dicke Beine und Neigungen zu Ödemen.

Lunge-Typ (Metall): Ausgeglichen, arbeitsfreudig, vorsichtig aber selbstsicher so kann man den Charakter beschreiben. Der ideale Familienhund – auf dem Sofa ist es genau so schön, wie beim Sport. Aber die Muskulatur baut sich nur langsam auf und er wird schnell kurzatmig. Struppige Körperbehaarung zeigt auch einen Mangel im Lungenmeridian an.

Nieren-Typ (Wasser): Das ist das Sensibelchen unter den Tieren. Angst und Furcht prägen sein Wesen. Egal ob ein Ast knackt oder die Sektkorken schuld sind, er zieht sofort den Schwanz ein. Veränderungen tun diesem Tier nicht gut. Ohne seine Bezugsperson fühlt er sich nicht wohl. Darum ist die Psyche besonders anfällig. Aber auch Knochen, Knochenmark, Zähne und Gelenke werden von der Niere nach TCM beherrscht.

Hinweis: Dieser Artikel ist Eigentum von Kerstin Kilthau und darf nicht weiter verwendet werden.